Zum Hauptinhalt springen

Sophokles

Der mittlere der drei großen griechischen Tragödiendichter (Aischylos, Sophokles, Euripides) wurde 496 v.u.Z. in Kolonos/Athen geboren, wo er 406 starb. Er war wiederholt in hohen Staatsämtern (z.B. 440 Stratege zusammen mit Perikles). In der Tragödie führte er den dritten Schauspieler ein. Ihm wrrrden 123 Tragödien zugeschrieben, vo denen leider nur 7 vollständig erhalten sind. Bei den Dionysien soll er 24 Siege davongetragen haben, was 96 Stücken (es wurden Tetralogien aufgeführt) entspricht.

Die kongenialen Übertragungen von Prof. Dietrich Ebener werden mit Nachwort und ausführlichen Anmerkungen zu Begriffen der griechischen Mythologie sowie Worterklärungen im DREI MASKEN VERLAG als Bühnenmanuskripte zur Verfügung gestellt. Als Buch liegen die Übertragungen im Aufbau Verlag (Berlin, 1995) antiquarisch in einer zweibändigen Werk-Ausgabe vor.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Nachname Sophokles
Vorname
Pseudonym
URL part sophokles
Biografie <p>Der mittlere der drei großen griechischen Tragödiendichter (Aischylos, Sophokles, Euripides) wurde 496 v.u.Z. in Kolonos/Athen geboren, wo er 406 starb. Er war wiederholt in hohen Staatsämtern (z.B. 440 Stratege zusammen mit Perikles). In der Tragödie führte er den dritten Schauspieler ein. Ihm wrrrden 123 Tragödien zugeschrieben, vo denen leider nur 7 vollständig erhalten sind. Bei den Dionysien soll er 24 Siege davongetragen haben, was 96 Stücken (es wurden Tetralogien aufgeführt) entspricht. </p><p>Die kongenialen Übertragungen von Prof. Dietrich Ebener werden mit Nachwort und&nbsp;ausführlichen Anmerkungen zu Begriffen der griechischen Mythologie sowie Worterklärungen im DREI MASKEN VERLAG als Bühnenmanuskripte zur Verfügung gestellt. Als Buch liegen die Übertragungen im Aufbau Verlag (Berlin, 1995) antiquarisch in einer zweibändigen Werk-Ausgabe vor.</p>
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen