PREMIEREN
Aktuelle Premieren

Landesbühne Sachsen

Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern

Peter Hacks

Premiere: 13.04.2018

Regie: Gisela Kahl und Manuel Schöbel

Studiobühne Bayreuth

Anna Karenina

Lew Tolstoi

Armin Petras

Premiere: 24.02.2018

Regie: Marieluise Müller

Schauspielhaus Zürich

Hundeherz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 25.01.2018

Regie: Alvis Hermanis

Theater Marburg

Das hündische Herz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 12.01.2018

Regie: Twyla Zuschneid

Ernst Deutsch Theater Hamburg

Der eingebildete Kranke

Le malade imaginaire

Molière

Volker Lechtenbrink

Premiere: 23.11.2017

Regie: Volker Lechtenbrink

Theater KOSMOS Bregenz

Tod eines Komikers

Death of a Comedian

Owen McCafferty

Michael Raab

Premiere: 16.11.2017

Regie: Dominique Horwitz

Burgtheater Wien

Schlechte Partie

Bespridannica

Alexander N. Ostrowskij

Alexander Nitzberg

Premiere: 21.10.2017

Regie: Alvis Hermanis

Theater Magdeburg

Antigone und Ödipus

Aischylos

Dietrich Ebener

Premiere: 29.09.2017

Regie: Cornelia Crombholz

Bayerisches Staatsschauspiel (Residenztheater)

Tartuffe

Molière

Sigrid Behrens

Premiere: 29.06.2017

Regie: Mateja Koležnik

Staatstheater Mainz

Meister und Margarita

M. Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 17.06.2017

Regie: Jan-Christoph Gockel

Theater der jungen Welt Leipzig

Nosferatu

basierend auf dem Drehbuch von H. Galeen zu Murnaus Film »Nosferatu« und B. Stokers Roman »Dracula«

Klaus Buhlert

Premiere: 30.05.2017

Schauspiel mit Puppen

Regie: Matthias Thieme

Zentraltheater München

Moby Dick oder der Wal

Herman Melville

Bühnenfassung von Christoph Frick und Robert Koall

Premiere: 30.05.2017

Regie: Ulf Goerke

Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Valentin. Eine komische Oper

Karl Valentin

Premiere: 28.05.2017

Musik: Michael Wertmüller

Regie: Herbert Fritsch

Premieren Archiv

Frank Sporkmann

1955 in Lubkow, Rügen geboren. Studium der Germanistik und Geschichte sowie Studium der Philosophie (Diplomabschluss) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald. 1980 bis 1987 war er nach mehrmaliger Zuführung durch die Staatssicherheit der DDR zwangsweise als Hilfsarbeiter in einer LPG beschäftigt. 1987 folgte die Zulassung in der DDR als freiberuflicher Autor bei gleichzeitigem Aufführungs- und Publikationsverbot. Im Februar 1989 war er Mitbegründer des 1. unabhängigen Verlages in der DDR (Autoren Kollegium - Dramenvertrieb) in Berlin. Seit 1989 war er journalistisch für nationale und internationale Tageszeitungen und Zeitschriften tätig. 1989 fanden die Uraufführung des Dramas "Dame zu dritt - oder die Nulldynamik der alten Männer" am Volkstheater Rostock sowie zahlreiche Gastspiele in der alten Bundesrepublik (z.B. Einladung zum Stückemarkt in Heidelberg) statt. 1991 trat Sporkmann dem Deutschen Journalistenverband bei. 1992 leitete er das Kulturwerk-Vorpommern Ueckermünde e. V. , ein kulturelles Netzwerk für alle Kunstsparten in M/V und baute dasselbe mit auf. 1996 siedelte er nach Amsterdam um. 1997 folgte die Uraufführung von "Fidibus" am Schauspielhaus Leipzig in der Regie von Armin Petras, im Anschluss daran im Mai 1998 eine Einladung zum Festival "Auawirleben" in Bern /Schweiz. 1997/1998 hielt sich Sporkmann ein Jahr lang in Australien auf, wo er Mythen der Aborigines sammelte und ein Reisetagebuch führte. 1998 siedelte er nach München um, wo er seit 1999 als Dozent für Lyrik für den Realis Verlag tätig war. Seit 2001 ist er Dozent für Theater an der VHS Pullach (bei München). 2002 hielt er sich erstmals vier Monate lang in Indonesien auf. Im selben Jahr erschien der Band "Dramen I" beim Aleph Verlag München. Er veröffentlichte Erzählungen und ist als Theater- und Kunstkritiker tätig. 2004 wurde sein Theaterstück "Der Weltveränderer" im Theater Blaue Maus in München uraufgeführt. Sporkmann hat seit 2004 einen Zweitwohnsitz auf der indonesischen Insel Lombok, wo er sich alljährlich etwa drei Monate aufhält und schreibt. Seit 2004 schreibt er unter Verwendung des Pseudonyms 'Wolf Banitzki' für das Portal www.theaterkritiken.com.

Theaterstücke im Verlag:

"Der gläserne Berg" (1999)
Ein Märchen
Kinderstück
Frei nach Ernst Moritz Arndt
"Die Abenteuer des Johann Dietrich"
2 D, 10 H, Stat. (Doppelbes. möglich)

"Dame zu dritt" (1998)
Ein Kammerspiel
3 H

"Der Weltveränderer" (1998)
2 H

"Fidibus" (1998)
Einakter
1 D, 1 H

Buchpublikationen:

2002 "Dramen I" im Aleph Verlag München

2004 "Der Weltveränderer / Das Verhör" im Aleph Verlag München

2007 gemeinsam mit C. M. Meier "Lombok pur" (Indonesien, Reiseführer) im Aleph Verlag München

2008 "Minotauros oder das ungeliebte Kind" (Erzählung) ; "Die Zeit vor der Zeit" ( Mythen der australischen Aborigines) im Aleph Verlag München

2010 "Ich bin eher der Hummertyp. Aus dem Leben der Münchner Mundartdichterin Eva Bergmeier" (Biografie); "Vathek" (Roman frei nach "The History Of Kaliph Vathek" von William Beckford) im Aleph Verlag München

2011 Herausgeber Frank Sporkmann: "Mythos menschlich" (Sammlung antiker griechischer Mythen) im Aleph Verlag München

 
Bookmark and Share