PREMIEREN
Aktuelle Premieren

Landesbühne Sachsen

Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern

Peter Hacks

Premiere: 13.04.2018

Regie: Gisela Kahl und Manuel Schöbel

Studiobühne Bayreuth

Anna Karenina

Lew Tolstoi

Armin Petras

Premiere: 24.02.2018

Regie: Marieluise Müller

Schauspielhaus Zürich

Hundeherz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 25.01.2018

Regie: Alvis Hermanis

Theater Marburg

Das hündische Herz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 12.01.2018

Regie: Twyla Zuschneid

Ernst Deutsch Theater Hamburg

Der eingebildete Kranke

Le malade imaginaire

Molière

Volker Lechtenbrink

Premiere: 23.11.2017

Regie: Volker Lechtenbrink

Burgtheater Wien

Schlechte Partie

Bespridannica

Alexander N. Ostrowskij

Alexander Nitzberg

Premiere: 21.10.2017

Regie: Alvis Hermanis

Theater Magdeburg

Antigone und Ödipus

Aischylos

Dietrich Ebener

Premiere: 29.09.2017

Regie: Cornelia Crombholz

Bayerisches Staatsschauspiel (Residenztheater)

Tartuffe

Molière

Sigrid Behrens

Premiere: 29.06.2017

Regie: Mateja Koležnik

Staatstheater Mainz

Meister und Margarita

M. Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 17.06.2017

Regie: Jan-Christoph Gockel

Theater der jungen Welt Leipzig

Nosferatu

basierend auf dem Drehbuch von H. Galeen zu Murnaus Film »Nosferatu« und B. Stokers Roman »Dracula«

Klaus Buhlert

Premiere: 30.05.2017

Schauspiel mit Puppen

Regie: Matthias Thieme

Zentraltheater München

Moby Dick oder der Wal

Herman Melville

Bühnenfassung von Christoph Frick und Robert Koall

Premiere: 30.05.2017

Regie: Ulf Goerke

Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Valentin. Eine komische Oper

Karl Valentin

Premiere: 28.05.2017

Musik: Michael Wertmüller

Regie: Herbert Fritsch

Premieren Archiv

Die Gegenwart im Epos: Wir begrüßen Maximilian Lang als neuen Autor im Drei Masken Verlag

Als freier Autor und Texter lebt und arbeitet der studierte Literaturwissenschaftler Maximilian Lang in Bregenz, wo seine Stücke seit 2006 regelmäßig am Theater Kosmos uraufgeführt werden.

Wir freuen uns, ihn nun mit zwei seiner Stücke im Drei Masken Verlag begrüßen zu dürfen:

Mit THE PARZIVAL COMPANY ist dem Autor ein humorvolles und zugleich poetisches Stück über höhere Ziele und die großen Sehnsüchte des Lebens gelungen: Parzival ist hier der einzige unter den sonst schillernden Gralsrittern, der keine höfische Erziehung genossen hat. Er ist grob und er will hoch hinaus. Er kommt zum „Königshof“, einer Runde von ehemaligen Wirtschaftsprüfern der Firma Arthur Andersen, die im Enron-Skandal von 2001 untergegangen ist. Die Herrenrunde trauert der guten alten Zeit nach, will aber ebenso die Finanzwelt zum Guten verbessern. Da ist ihnen Parzival gerade recht, den sie zur Gallionsfigur machen wollen. Aber der einfältige Parzival begeht einen schweren Fehler und muss gehen. Welchen Weg findet er in der heutigen Welt?

Auch in TOD DEM GILGAMESCH! beschäftigt sich Lang mit einem jahrtausendealten Epos: König Gilgamesch kann sein Volk nicht verstehen. Diese undankbaren Menschen. Sie murren beständig und sinnen auf Rache, während der gottgleiche Machthaber zwar mit starker Hand – aber in den eigenen Augen – absolut gerecht herrscht. Enkidu, ein Wesen aus dem Schlamm, wird geschickt, den ungeliebten König zu töten. Doch die beiden freunden sich an. Endlich ist Gilgamesch nicht mehr einsam. In Enkidu sieht er einen Gefährten auf dem Weg zur Unsterblichkeit. Das Volk hat mittlerweile beschlossen, wegzuziehen. Opfer müssen gebracht werden und dennoch stehen am Ende der Reise Verlust, Enttäuschung und Misserfolg. Und Gilgamesch?

THE PARZVAL COMPANY und TOD DEM GILGAMESCH! erzählen von zeitlosen und zugleich höchst gegenwärtigen Konflikten und menschlichen Sehnsüchten. Willkommen im Drei Masken Verlag, Maximilian Lang!

 
Bookmark and Share