Zum Hauptinhalt springen

Maximilian Lang siegt beim Autorenwettbewerb der Wormser Nibelungen-Festspiele

Der Drei Masken Verlag freut sich mit seinem Autor und gratuliert Maximilian Lang zum 1. Preis beim Autorenwettbewerb der Nibelungen-Festspiele.

https://www.nibelungenfestspiele.de/nibelungenfestspiele/aktuelles/meldungen/2017-08-21-10-50-50.phpDer Autor erhält für sein Werk LAST EXIT: HUNNENLAND ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie eine Uraufführungsoption im Rahmenprogramm der Festspiele 2018.

Die Jury um den Autor Albert Ostermaier, den Schauspielintendanten des Mannheimer Nationaltheaters Burkhard Kosminski, die Lektorin Bettina Walther und den Journalisten Jürgen Berger begründet ihre Entscheidung mit folgenden Worten:

„Maximilian Lang hat den Mut, die blutrünstige Geschichte um den Meuchelmord Siegfrieds und die Rache seiner Witwe in einem Show Down zu verdichten, wie man das von Hollywood kennt. ‚Last Exit: Hunnenland‘ ist ein ‚High Noon‘ mit einer Kriemhild, bei der zwölf Uhr mittags schon längst vorbei ist. Im Warten hat sie Übung, im Vergeben nicht.“

Weitere Stücke von Maximilian Lang im Drei Masken Verlag:

THE PARZIVAL COMPANY sowie TOD DEM GILGAMESCH und DUNKLER WALD.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Maximilian Lang siegt beim Autorenwettbewerb der Wormser Nibelungen-Festspiele
URL part maximilian-lang-siegt-beim-autorenwettbewerb-der-wormser-nibelungen-festspiele
Einleitung <p>Der Drei Masken Verlag freut sich mit seinem Autor und gratuliert Maximilian Lang zum 1. Preis beim Autorenwettbewerb der <a data-htmlarea-external="1" title="Opens external link in new window" class="external-link-new-window" target="_blank" href="https://www.nibelungenfestspiele.de/nibelungenfestspiele/aktuelles/meldungen/2017-08-21-10-50-50.php">Nibelungen-Festspiele.</a></p><p><a data-htmlarea-external="1" title="Opens external link in new window" class="external-link-new-window" target="_blank" href="https://www.nibelungenfestspiele.de/nibelungenfestspiele/aktuelles/meldungen/2017-08-21-10-50-50.php"></a>Der Autor erhält für sein Werk LAST EXIT: HUNNENLAND ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie eine Uraufführungsoption im Rahmenprogramm der Festspiele 2018. Die Jury um den Autor Albert Ostermaier, den Schauspielintendanten des Mannheimer Nationaltheaters Burkhard Kosminski, die Lektorin Bettina Walther und den Journalisten Jürgen Berger begründet ihre Entscheidung mit folgenden Worten: „Maximilian Lang hat den Mut, die blutrünstige Geschichte um den Meuchelmord Siegfrieds und die Rache seiner Witwe in einem Show Down zu verdichten, wie man das von Hollywood kennt. ‚Last Exit: Hunnenland‘ ist ein ‚High Noon‘ mit einer Kriemhild, bei der zwölf Uhr mittags schon längst vorbei ist. Im Warten hat sie Übung, im Vergeben nicht.“ Weitere Stücke von Maximilian Lang im Drei Masken Verlag: THE PARZIVAL COMPANY sowie TOD DEM GILGAMESCH und DUNKLER WALD.</p>
Hauptteil <p></p><p></p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Lang_Max_web2_quadr.jpg
Bildunterschrift Maximilian Lang
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte Zur Meldung von <a data-htmlarea-external="1" title="Opens external link in new window" class="external-link-new-window" target="_blank" href="https://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&amp;view=article&amp;id=14335:maximilian-lang-gewinnt-autorenwettbewerb-der-nibelungen-festspiele&amp;catid=126:meldungen-k&amp;Itemid=100089">nachtkritik.de</a>
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen


---- AUTHOR ----
Nachname Lang
Vorname Maximilian
Pseudonym
URL part maximilian-lang
Biografie Max Lang wurde 1986 in Bregenz geboren. Er studierte Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien und lebt seit 2012 als freier Autor und Texter in Bregenz. Seit 2006 werden Langs Dramen regelmäßig am Theater Kosmos in Bregenz uraufgeführt. Für sein Stück DAS REICH DER MITTE erhielt er 2012 das Dramatikerstipendium der Stadt Wien. 2017 gewann der Autor den ersten Preis der Nibelungen-Festspiele Worms und die damit verbundene Uraufführung seines Werkes LAST EXIT: HUNNENLAND. Mehrere Kurzdramen (Marburger Kurzdramenwettbewerb 2013), Kurzgeschichten und Gedichte sind in Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht.
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Lang_Max_c_David_Welsch_310x279.jpg
Bild Copyright Maximilian Lang © David Welsch
Preise und Auszeichnungen 2017: 1. Preis des Autorenwettbewerbs der Nibelungen-Festspiele Worms