PREMIEREN
Aktuelle Premieren

Landesbühne Sachsen

Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern

Peter Hacks

Premiere: 13.04.2018

Regie: Gisela Kahl und Manuel Schöbel

Studiobühne Bayreuth

Anna Karenina

Lew Tolstoi

Armin Petras

Premiere: 24.02.2018

Regie: Marieluise Müller

Schauspielhaus Zürich

Hundeherz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 25.01.2018

Regie: Alvis Hermanis

Theater Marburg

Das hündische Herz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 12.01.2018

Regie: Twyla Zuschneid

Ernst Deutsch Theater Hamburg

Der eingebildete Kranke

Le malade imaginaire

Molière

Volker Lechtenbrink

Premiere: 23.11.2017

Regie: Volker Lechtenbrink

Theater KOSMOS Bregenz

Tod eines Komikers

Death of a Comedian

Owen McCafferty

Michael Raab

Premiere: 16.11.2017

Regie: Dominique Horwitz

Burgtheater Wien

Schlechte Partie

Bespridannica

Alexander N. Ostrowskij

Alexander Nitzberg

Premiere: 21.10.2017

Regie: Alvis Hermanis

Theater Magdeburg

Antigone und Ödipus

Aischylos

Dietrich Ebener

Premiere: 29.09.2017

Regie: Cornelia Crombholz

Bayerisches Staatsschauspiel (Residenztheater)

Tartuffe

Molière

Sigrid Behrens

Premiere: 29.06.2017

Regie: Mateja Koležnik

Staatstheater Mainz

Meister und Margarita

M. Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 17.06.2017

Regie: Jan-Christoph Gockel

Theater der jungen Welt Leipzig

Nosferatu

basierend auf dem Drehbuch von H. Galeen zu Murnaus Film »Nosferatu« und B. Stokers Roman »Dracula«

Klaus Buhlert

Premiere: 30.05.2017

Schauspiel mit Puppen

Regie: Matthias Thieme

Zentraltheater München

Moby Dick oder der Wal

Herman Melville

Bühnenfassung von Christoph Frick und Robert Koall

Premiere: 30.05.2017

Regie: Ulf Goerke

Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Valentin. Eine komische Oper

Karl Valentin

Premiere: 28.05.2017

Musik: Michael Wertmüller

Regie: Herbert Fritsch

Premieren Archiv

Neue Komödien und neuer Autor im Drei Masken Verlag

Wir begrüßen herzlich Marcus Everding in den Reihen der Autorinnen und Autoren des Drei Masken Verlages. Mit OLIVERS ONKEL (2D | 5H) und HOTEL PARADIES (1D | 5H) zeigt sich der Theatermann Everding gleich von seiner besten, komischen Seite.

Der titelgebende Onkel von Oliver ist Rettung in letzter Not. Schließlich brauchen die beiden arbeitslosen Investmentbanker Alex und Oliver dringend einen Grund, die beiden Freundinnen in spe Claudia und Marlene zu einem gemeinsamen Abendessen zu überreden. Als der Onkel aber dann nicht kommen kann, muss schnellstens ein Ersatz her. Der gutmütige Nachbar Albert kommt da mehr als gelegen ...

 

Das HOTEL PARADIES wollen die drei Geistlichen Rabbi Ja’akov, Imam Ibrahim und Don Matteo eröffnen. Es wird nicht lang gefackelt und der Garten Eden von Gottvater höchstpersönlich gepachtet. Alles läuft wie am Schnürchen, auch für jungfäuliches Personal ist mit Eva bestens gesorgt. Doch dann will und will sich kein Gast einstellen ...

 

Marcus Everding gelingt es mit scharfsinnigen Dialogen, schlagfertigen Pointen und einem großen philosophischen Unterbau, komische und gleichzeitig anspruchsvolle Stücktexte zu komponieren. Dass darin oft die Religion und vor allem der Mensch und sein Verhältnis dazu im Fokus steht, ist zu keiner Zeit langweilig oder trocken. Jeder Satz schreit hier nach der Bühne und macht Lust auf mehr! 

 
Bookmark and Share