PREMIEREN
Aktuelle Premieren

Landesbühne Sachsen

Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern

Peter Hacks

Premiere: 13.04.2018

Regie: Gisela Kahl und Manuel Schöbel

Studiobühne Bayreuth

Anna Karenina

Lew Tolstoi

Armin Petras

Premiere: 24.02.2018

Regie: Marieluise Müller

Schauspielhaus Zürich

Hundeherz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 25.01.2018

Regie: Alvis Hermanis

Theater Marburg

Das hündische Herz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 12.01.2018

Regie: Twyla Zuschneid

Ernst Deutsch Theater Hamburg

Der eingebildete Kranke

Le malade imaginaire

Molière

Volker Lechtenbrink

Premiere: 23.11.2017

Regie: Volker Lechtenbrink

Theater KOSMOS Bregenz

Tod eines Komikers

Death of a Comedian

Owen McCafferty

Michael Raab

Premiere: 16.11.2017

Regie: Dominique Horwitz

Burgtheater Wien

Schlechte Partie

Bespridannica

Alexander N. Ostrowskij

Alexander Nitzberg

Premiere: 21.10.2017

Regie: Alvis Hermanis

Theater Magdeburg

Antigone und Ödipus

Aischylos

Dietrich Ebener

Premiere: 29.09.2017

Regie: Cornelia Crombholz

Bayerisches Staatsschauspiel (Residenztheater)

Tartuffe

Molière

Sigrid Behrens

Premiere: 29.06.2017

Regie: Mateja Koležnik

Staatstheater Mainz

Meister und Margarita

M. Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 17.06.2017

Regie: Jan-Christoph Gockel

Theater der jungen Welt Leipzig

Nosferatu

basierend auf dem Drehbuch von H. Galeen zu Murnaus Film »Nosferatu« und B. Stokers Roman »Dracula«

Klaus Buhlert

Premiere: 30.05.2017

Schauspiel mit Puppen

Regie: Matthias Thieme

Zentraltheater München

Moby Dick oder der Wal

Herman Melville

Bühnenfassung von Christoph Frick und Robert Koall

Premiere: 30.05.2017

Regie: Ulf Goerke

Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Valentin. Eine komische Oper

Karl Valentin

Premiere: 28.05.2017

Musik: Michael Wertmüller

Regie: Herbert Fritsch

Premieren Archiv

Wir gratulieren Marcus Everding zum oberbayerischen Kulturpreis 2018

Unser Autor Marcus Everding erhält den oberbayerischen Kulturpreis 2018 gemeinsam mit Anna Elfriede Ringsgwandel. Der Preis geht jährlich an zwei Persönlichkeiten, die das kulturelle Leben in der Region bereichert haben. Die Jury entschied sich den Preis 2018 ausschließlich an Theaterleute zu vergeben.

Marcus Everding schreibt nicht nur für das Theater, er war und ist auch seit 1991 als freier Regisseur im Musiktheater und Schauspiel tätig. Seit 2004 schreibt er beispielsweise Stücke zu Themen der regionalen Geschichte für den Ayinger Gmoa-Kultur Verein und inszeniert diese zusammen mit dem Verein. Die Edigna-Festspiele in Puch bei Fürstenfeldbruck, für die er 2009 ein Stück geschrieben hat, haben ihn bereits mit einer Inszenierung für die nächsten Festspiele 2019 betraut.

Für seine zahlreichen Neubearbeitungen erhielt Marcus Everding viel Aufmerksamkeit und Lob. Seine Stücke DAS WIRTSHAUS IM SPESSART und CHARLEYS TANTE werden derzeit beide am Dehnberger Hoftheater in Lauf gespielt. Aber auch seine eigenen Stücke wie OLIVERS ONKEL und HOTEL PARADIES, die beide vom Drei Masken Verlag vertreten werden, erfreuen sich größter Beliebtheit. Marcus Everding bewegt sich sicher auf dem Terrain des Komischen und verquickt seine Geschichten mit regionalen, geschichtlichen und religiösen Themen. 

Bezirkstagspräsident Josef Mederer bergündet die Entscheidung der Jury folgendermaßen: „Anna Elfriede Ringsgwandl und Marcus Everding schöpfen als Theatermacher erfolgreich aus der Region – sei es durch Texte in Mundart oder durch Themen aus der lokalen Geschichte. Zusammen mit Laiendarstellern gestalten sie Volkstheater auf hohem Niveau und wirken damit über die Grenzen Bayerns hinaus“.

 
Bookmark and Share