PREMIEREN
Aktuelle Premieren

Bayerisches Staatsschauspiel (Residenztheater)

Tartuffe

Molière

Sigrid Behrens

Premiere: 29.06.2017

Regie: Mateja Koležnik

Staatstheater Mainz

Meister und Margarita

M. Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 17.06.2017

Regie: Jan-Christoph Gockel

Theater der jungen Welt Leipzig

Nosferatu

basierend auf dem Drehbuch von H. Galeen zu Murnaus Film »Nosferatu« und B. Stokers Roman »Dracula«

Klaus Buhlert

Premiere: 30.05.2017

Schauspiel mit Puppen

Regie: Matthias Thieme

Zentraltheater München

Moby Dick oder der Wal

Herman Melville

Bühnenfassung von Christoph Frick und Robert Koall

Premiere: 30.05.2017

Regie: Ulf Goerke

Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Valentin. Eine komische Oper

Karl Valentin

Premiere: 28.05.2017

Musik: Michael Wertmüller

Regie: Herbert Fritsch

Pfalztheater Kaiserslautern

Die Schutzflehenden

Aischylos

Dietrich Ebener

Premiere: 13.05.2017

Doppelabend mit "Die Schutzbefohlenen"

Regie: Yvonne Kespohl

Ernst Deutsch Theater Hamburg

Der Widerspenstigen Zähmung

The Taming of the Shrew

William Shakespeare

Volker Lechtenbrink

Premiere: 16.03.2017

Regie: Volker Lechtenbrink

Art For Future

Humankapital

Stefan Nolte

Jörn J. Burmester

Premiere: 22.02.2017

Schlosstheater Moers

Die Toten

The Dead Inc.

Michael Yates Crowley

Ulrich Greb

Premiere: 18.02.2017

UA

Regie: Ulrich Greb

Reutlingen Die Tonne

Anna Karenina

Lew Tolstoi

Rosemarie Tietze

Premiere: 09.02.2017

Regie: Maroin Schneider-Bast

Landestheater Thüringen

Die Bibel

The Bible

Niklas Rådström

Steffen Mensching

Premiere: 28.01.2017

DSE

Regie: Aljendro Quintana

Deutsches Theater Göttingen

Sofja

Anne Jelena Schulte

Premiere: 22.12.2016

Uraufführung

Regie: Antje Thoms

Altonaer Theater

Der Weihnachtshasser

Michael Ehnert

Premiere: 26.11.2016

Wiederaufnahme

Landesbühnen Sachsen

Fisch zu viert

Wolfgang Kohlhaase

Rita Zimmer-Gawrikow

Premiere: 26.11.2016

Kooperation mit dem Theaterkahn Dresden

Regie: Peter Kube

Premieren Archiv

Zwischen Poesie und Sozialanalyse: Heiko Buhr als neuer Autor im Drei Masken Verlag

Seine Stücke scheinen direkt aus dem Leben gegriffen zu sein: Heiko Buhr arbeitete unter anderem bereits als Museumswärter, Tischlereigehilfe, Korrekturleser, Bankkauffman und war viele Jahre im Sozialwesen tätig. Seit 2010 widmet er sich als freier Autor und Publizist der Schriftstellerei. Wir freuen uns, ihn nun mit seinen Stücken, die in ihrer Bandbreite von der Komödie bis zum Schicksalsstück reichen, im Drei Masken Verlag begrüßen zu dürfen.

ABFALL basiert auf einer wahren Begebenheit und verhandelt mit großer Intensität das Thema Sterbehilfe. Die Frage nach Schuld und wer in der Konstellation von bis zum Hals Gelähmtem und jungem Pfleger zum Täter und wer zum Opfer wird, bildet den Kern dieses Stücks.

Auch in MARLA stehen die Figuren am Rande des im Leben ertragbaren Schicksals. Marlas Vater hat Selbstmord begangen, ihr Sohn liegt nach einem Unfall im Koma. Sein Zustand bestimmt ihr Leben und so sucht sie verzweifelt Halt in einer Beziehung mit Tims Arzt. Doch dann ist da auch noch ihr Jugendfreund Ben, dessen Vater auf der Pflegestation lebt. Kann er ihre Zukunft sein?

Die Tragikomödie DREH. STAND. WENDE. wiederum verarbeitet einen Schicksalsschlag auf humorvolle Weise: sie erzählt von zwei Auftragsmördern, deren Leben unabdingbar verwoben sind. Für einen von ihnen endeten ihre kriminellen Machenschaften in einer Querschnittslähmung, der Andere muss ihn nun pflegen. Doch dann erhalten sie einen neuen Auftrag...

FABELLAND ODER RUMPSTEAK FÜR ALLE entwirft auf unterhaltsame und zugleich nachdenkliche Weise ein gesellschaftliches Panorama vor der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens, die in diesem Stück umgesetzt wird. Welches Glück und welches Unglück bedeutet das für die Menschen und welches Entwicklungspotential hat unser Wille, anderen zu helfen?

Heiko Buhr gelingt es in seinen Stücken, nicht nur vielfältige Themen zu behandeln und alltägliche Situationen zu skizzieren, sondern auch den Bogen zu den großen gesellschaftlichen Themen und immer schon da gewesenen Empfindungen, Ängsten und Wünschen der Menschen zu schlagen. Wir heißen ihn herzlich im Drei Masken Verlag willkommen.

 
Bookmark and Share