PREMIEREN
Aktuelle Premieren

Landesbühne Sachsen

Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern

Peter Hacks

Premiere: 13.04.2018

Regie: Gisela Kahl und Manuel Schöbel

Theater Konstanz

Rut

Christoph Nix

Premiere: 07.04.2018

Regie: Katrin Hentschel

Studiobühne Bayreuth

Anna Karenina

Lew Tolstoi

Armin Petras

Premiere: 24.02.2018

Regie: Marieluise Müller

Schauspielhaus Zürich

Hundeherz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 25.01.2018

Regie: Alvis Hermanis

Theater Marburg

Das hündische Herz

Sobac´ e serdce

Michail Bulgakow

Alexander Nitzberg

Premiere: 12.01.2018

Regie: Twyla Zuschneid

Ernst Deutsch Theater Hamburg

Der eingebildete Kranke

Le malade imaginaire

Molière

Volker Lechtenbrink

Premiere: 23.11.2017

Regie: Volker Lechtenbrink

Theater KOSMOS Bregenz

Tod eines Komikers

Death of a Comedian

Owen McCafferty

Michael Raab

Premiere: 16.11.2017

Regie: Dominique Horwitz

Burgtheater Wien

Schlechte Partie

Bespridannica

Alexander N. Ostrowskij

Alexander Nitzberg

Premiere: 21.10.2017

Regie: Alvis Hermanis

Theater Magdeburg

Antigone und Ödipus

Aischylos

Dietrich Ebener

Premiere: 29.09.2017

Regie: Cornelia Crombholz

Premieren Archiv

Stanislav Mosa

Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk

Theaterfassung nach dem gleichnamigen Roman von Jaroslav Hašek

Osudy dobrého vojáka Svejk

Aus dem Tschechischen von Eveline Günther

Schauspiel

4 D | 12 H

Jaroslav Hašeks Roman DIE ABENTEUER DES BRAVEN SOLDATEN SCHWEJK gingen in die Weltliteratur ein. Haseks Protagonist, Josef Schwejk, ist ein einfacher tschechischer Soldat, der zu Beginn des 1. Weltkrieges in die k. und k.-Armee eingezogen wird und dort zu überleben versucht. Schwejk ist ein friedliebender Mann, ein unangepasster Lebenskünstler, der sich wenig um Autoritäten schert und es stets versteht, unangenehmen Dingen aus dem Weg zu gehen. Doch in Kriegszeiten muss einer wie Schwejk hart um sein Überleben kämpfen, mit Witz und Charme gelingt es ihm jedoch immer wieder, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen... DIE ABENTEUER DES BRAVEN SOLDATEN SCHWEJK ist eine wunderbare Geschichte über einen einfachen Soldaten, der zum Spielball der Obrigkeiten wird und dennoch versucht, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Der tschechische Theaterregisseur Stanislav Moša hat Haseks Roman für eine wunderbar gelungene Theaterfassung adaptiert. Ein amüsantes Stück voller Situationskomik, eine Tragikomödie vom Feinsten!

Kritiken

Zur Inszenierung am Landestheater Dinkelsbühl, 2011/2012:

"Einige Momente bklommener Stille, nachdem Schwejk und seine Kameraden im Waffenfeuer des 1. Weltkriegs gefallen sind. Dann löste sich die Ergriffenheit als intensiver Beifall und Bravos für das Gastspiel einer bis in die Nuancen staunenswert gelungene Interpretation und Inszenierung des Landestheaters Dinkelsbühl. (...) Durchweg ein sehenswertes Bühnenereignis!" (Fränkische Landeszeitung, 06. Dezember 2011)

Nachrichten
 
Bookmark and Share