Zum Hauptinhalt springen

Geld für alle? Zwei Stücke zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen

Wir freuen uns, gleich zwei Stücke zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen vorstellen zu dürfen. FABELLAND ODER RUMPSTEAK FÜR ALLE (4D | 4H) von Heiko Buhr und DER ABGRUND DER FREIHEIT (2D | 3H) von Georg Heinzen gehen sehr unterschiedlich an das aktuell viel diskutierte Thema heran. Während ersteres die Thematik ernst, aber ohne erhobenen Zeigefinger beleuchtet, nähert sich zweiteres dem Thema auf komödiantische Weise.

Bereits 2015 hat sich der etablierte und prämierte Autor Heiko Buhr mit der Frage nach den Folgen einer Einführung von Bedingungslosem Grundeinkommen beschäftigt. In FABELLAND ODER RUMPSTEAK FÜR ALLE wird der Wandel beschrieben, der sich im Alltag der Menschen durch die Einführung vollzieht. Nicht nur eröffnen sich zahlreiche neue Freiheiten, auch der Wert von Arbeit und die sozialen Kontexte verändern sich. Die Figuren schwanken zwischen Glücksmomenten und Ängsten und müssen sich völlig neu orientieren.

Auch in dem neuen Stück DER ABGRUND DER FREIHEIT von Georg Heinzen müssen die Figuren sich in der neuen Situation zurecht finden. Nach der Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens findet sich Familie Neumann, die im EU-Referendum größtenteils gegen die Einführung gestimmt hat, in einem unbekannten und immer chaotischeren Zustand wieder. Die neugewonnene Freiheit verändert nicht nur die Dynamik in der Familie, auch in ihrem Umfeld ist plötzlich alles anders.

Die Familie Neumann ist auch schon in Georg Heinzens erstem Theaterstück SALE zu finden, das 2013 am Landestheater Salzburg uraufgeführt wurde und ebenfalls vom Drei Masken Verlag vertreten wird. Hier wird die Frage nach den Folgen von Staatsverschuldungen gestellt, ein anderes hochaktuelles Thema. Mit zwei Romanen, unzähligen Drehbüchern für Film und Fernsehen und den zwei Theaterstücken hat Georg Heinzen bereits ein umfassendes Œuvre als Autor geschaffen und ist immer ganz dicht dran an den Themen, die die Menschen aktuell beschäftigen.

Uraufführungen frei!

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Geld für alle? Zwei Stücke zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen
URL part geld-fuer-alle-zwei-stuecke-zum-thema-bedingungsloses-grundeinkommen
Einleitung <p>Wir freuen uns, gleich zwei Stücke zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen vorstellen zu dürfen. FABELLAND ODER RUMPSTEAK FÜR ALLE (4D | 4H) von Heiko Buhr und DER ABGRUND DER FREIHEIT (2D | 3H) von Georg Heinzen gehen sehr unterschiedlich an das aktuell viel diskutierte Thema heran. Während ersteres die Thematik ernst, aber ohne erhobenen Zeigefinger beleuchtet, nähert sich zweiteres dem Thema auf komödiantische Weise.</p><p></p><p></p><p></p><p></p>
Hauptteil <p>Bereits 2015 hat sich der etablierte und prämierte Autor Heiko Buhr mit der Frage nach den Folgen einer Einführung von Bedingungslosem Grundeinkommen beschäftigt. In FABELLAND ODER RUMPSTEAK FÜR ALLE wird der Wandel beschrieben, der sich im Alltag der Menschen durch die Einführung vollzieht. Nicht nur eröffnen sich zahlreiche neue Freiheiten, auch der Wert von Arbeit und die sozialen Kontexte verändern sich. Die Figuren schwanken zwischen Glücksmomenten und Ängsten und müssen sich völlig neu orientieren.</p><p></p><p>Auch in dem neuen Stück DER ABGRUND DER FREIHEIT von Georg Heinzen müssen die Figuren sich in der neuen Situation zurecht finden. Nach der Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens findet sich Familie Neumann, die im EU-Referendum größtenteils gegen die Einführung gestimmt hat, in einem unbekannten und immer chaotischeren Zustand wieder. Die neugewonnene Freiheit verändert nicht nur die Dynamik in der Familie, auch in ihrem Umfeld ist plötzlich alles anders.</p><p>Die Familie Neumann ist auch schon in Georg Heinzens erstem Theaterstück SALE zu finden, das 2013 am Landestheater Salzburg uraufgeführt wurde und ebenfalls vom Drei Masken Verlag vertreten wird. Hier wird die Frage nach den Folgen von Staatsverschuldungen gestellt, ein anderes hochaktuelles Thema. Mit zwei Romanen, unzähligen Drehbüchern für Film und Fernsehen und den zwei Theaterstücken hat Georg Heinzen bereits ein umfassendes Œuvre als Autor geschaffen und ist immer ganz dicht dran an den Themen, die die Menschen aktuell beschäftigen. </p><p></p><p></p><p></p><p></p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Geldhaende_Jorma_Bork_pixelio.de.jpg
Bildunterschrift © Jorma Bork / pixelio.de
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text Uraufführungen frei!
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen


---- TITLE ----
Relation zum Titel Fabelland oder Rumpsteak für alle
URL part fabelland-oder-rumpsteak-fuer-alle
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 4
Herren 4
Ergaenzung
Anmerkungen UA frei!
Einleitung Das bedingungslose Grundeinkommen kommt. In Heiko Buhrs Stück wird es im 1. Akt gerade eingeführt. Doch wie sollen die Menschen nun mit der neugewonnenen Freiheit, dem Verlust des identitätsstiftenden Werts von Arbeit und der Veränderung wichtiger sozialer Kontexte umgehen. Die Charaktere in diesem unterhaltsamen und zugleich hochaktuellen Stück, bei dem der Autor die Reigen-Struktur Schnitzlers gekonnt adaptiert, finden dafür jeweils ihre individuellen Wege und Lösungen, wie der Blick in die Zukunft im 2. Akt zeigt. Dabei entfaltet FABELLAND ein breites gesellschaftliches Panorama, das ohne zu moralisieren die Folgen der Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens sowie die damit verbundenen Ängste und Glücksgefühle einerseits, die Möglichkeiten und Grenzen andererseits, beziehungsreich veranschaulicht.
Haupttext
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Muenzen_R_K_by_Klaus-Uwe_Gerhardt_pixelio.jpg
Bildunterschrift © Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Buhr_Fabelland_Druckfassg_110517.pdf
Alphabetischer Titel Fabelland oder Rumpsteak für alle
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Buhr_Fabelland_Leseprobe.pdf


---- TITLE ----
Relation zum Titel Der Abgrund der Freiheit
URL part der-abgrund-der-freiheit
Subtitel Eine Komödie
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 3
Ergaenzung
Anmerkungen UA frei!
Einleitung
Haupttext 48 Stunden haben die EU-Bürger Gelegenheit, über ein Referendum zur Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens abzustimmen: 1.000 Euro monatlich für jeden Bürger ohne Wenn und Aber. Auch die Neumanns sind zur Wahl aufgerufen. Bis auf Sohn Lucas stimmt die Familie mit NEIN, während erste Hochrechnungen von einem knappen Sieg des Referendums ausgehen. Wie verändert eine mögliche Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens das Leben dieser Familie? Paradiesische Zustände oder Apokalypse? Schauen wir mit den Neumanns ein Wochenende lang in den Abgrund der Freiheit...
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Geldmeer_M._Zimmermann_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © M. Zimmermann / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Heinzen_DER_ABGRUND_DER_FREIHEIT_Druckfssg_151117.pdf
Alphabetischer Titel Der Abgrund der Freiheit
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Heinzen_DER_ABGRUND_DER_FREIHEIT_Leseprobe.pdf


---- AUTHOR ----
Nachname Buhr
Vorname Heiko
Pseudonym
URL part heiko-buhr
Biografie 1964 in Neumünster geboren. Heiko Buhr war unter anderem als Museumswärter, Tischlereigehilfe, Regalbestücker, Korrekturleser, Druckereiversandmitarbeiter und Bankkaufmann tätig. Von 1988 bis 1997 studierte er Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Germanistik und Philosophie. 1999 erhielt er für sein Stück AUSSTAND den Heinz Dürr-Dramatikerpreis. Bis 2009 arbeitete er im Sozialwesen. Seit 2010 ist Heiko Buhr freier Schriftsteller und Publizist. Er lebt in Kiel.
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Buhr_c_MartinaDahm_310x279.jpg
Bild Copyright Heiko Buhr © Martina Dahm
Preise und Auszeichnungen 1999 Heinz Dürr-Dramatikerpreis


---- AUTHOR ----
Nachname Heinzen
Vorname Georg
Pseudonym
URL part georg-heinzen
Biografie <p>geboren 1953, studierte Germanistik und Geschichte in Düsseldorf und Film in München. Sein erster Roman, das Generationen-Kultbuch &quot;Von der Nutzlosigkeit, erwachsen zu werden&quot;, brachte ihm den Förderpreis der Stadt Düsseldorf und des Landes NRW ein. Weitere Romane folgten. Im Januar 2012 erscheint bei Random-House nun die Fortsetzung unter dem Titel &quot;Von der Nutzlosigkeit, älter zu werden&quot;.&nbsp;</p><p>Als Filmautor schrieb Georg Heinzen über zwei Dutzend Drehbücher, u.a. für den Kinofilm &quot;Gran Paradiso&quot; (Warner Bros., 1999), der mehrmals für den deutschen Filmpreis&nbsp;nominiert war, oder den Fernsehfilm &quot;Das beste Jahr meines Lebens&quot; (ARD, 2006, der auf diversen Festivals lief. Er war Creator und Headwriter der erfolgreichen SAT.1 TV-Serie &quot;SK Kölsch&quot;. Nach Abschluss einer Regieausbildung bei Mark Travis führt Georg Heinzen auch Regie wie im kommenden Jahr bei seinem Kinofilm &quot;Stalking&quot;. </p><p>Georg Heinzen ist Dozent für Filmdramaturgie an der Internationalen Filmschule Köln, ifs. Als Artist in Residence der Kunststiftung NRW lebte er von Januar bis Juli 2011 im Mumbai, Indien. Dort erhielt er Lehraufträge an der Whistling Woods Filmschool, Filmcity, und am FTII, Film and Television Istitute of India, Puna. Derzeit bereitet er &quot;Original Copy&quot; vor, einen Dokumantarfilm über die letzten Filmplakatmaler Mumbais. </p><p>Georg Heinzen lebt und arbeitet in Düsseldorf. </p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Heinzen_Georg_bearb.jpg
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen