Zum Hauptinhalt springen

Langeweile ausgeschlossen! TOM SAYWER in Bern

Ausgelassen ging es zu bei der Premiere am 9.12.2016 von Mark Twains Jugendbuch-Klassiker DIE ABENTEUER DES TOM SAWYER im Berner Konzert Theater. Das Weihnachtsmärchen unter der Regie von Patricia Benecke – die früher selbst schon Fan der beiden Lausbuben war – löste sowohl bei den kleinen als auch bei den großen Kindern Begeisterung aus. Die Abenteuer von Tom und Huck, die in der Gegend des Mississippi ihr Unwesen treiben, spiegeln den Moral- und Erziehungskodex einer dörflichen Gesellschaft in ironischer Brechung. Kleinbürgerliche Heuchelei und selbstgerechte Zuversicht werden erst durch Tom Sawyers Handeln sichtbar. So ist das Buch ein Glücksfall im Leseparadies von 1876 bis heute. 

Die Bearbeitung von Marco Süß ist eine erfrischend unverzopfte, zeitgemäße Theaterfassung für fünf Schauspieler, die nicht nur in Bern mit großem Erfolg gespielt wurde. Eigens dafür komponierte Live-Musik und Videoprojektionen untermalen die heitere Inszenierung. Die spannenden Unternehmungen, ausgefuchsten Streiche und liebenswerten Charakterzüge des Tom Sawyer (Tobias Krüger) und Huckleberry Finn (David Berger) haben auch in Bern vor den jüngsten Premierengästen wieder einmal ihre Zeitlosigkeit unter Beweis gestellt. 

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Langeweile ausgeschlossen! TOM SAYWER in Bern
URL part langeweile-ausgeschlossen
Einleitung Ausgelassen ging es zu bei der Premiere am 9.12.2016 von Mark Twains Jugendbuch-Klassiker DIE ABENTEUER DES TOM SAWYER im <a data-htmlarea-external="1" target="_blank" href="http://www.konzerttheaterbern.ch/" class="external-link-new-window" title="Opens external link in new window">Berner Konzert Theater</a>. Das Weihnachtsmärchen unter der Regie von Patricia Benecke – die früher selbst schon Fan der beiden Lausbuben war – löste sowohl bei den kleinen als auch bei den großen Kindern Begeisterung aus. Die Abenteuer von Tom und Huck, die in der Gegend des Mississippi ihr Unwesen treiben, spiegeln den Moral- und Erziehungskodex einer dörflichen Gesellschaft in ironischer Brechung. Kleinbürgerliche Heuchelei und selbstgerechte Zuversicht werden erst durch Tom Sawyers Handeln sichtbar. So ist das Buch ein Glücksfall im Leseparadies von 1876 bis heute.&nbsp;
Hauptteil Die Bearbeitung von Marco Süß ist eine erfrischend unverzopfte, zeitgemäße Theaterfassung für fünf Schauspieler, die nicht nur in Bern mit großem Erfolg gespielt wurde. Eigens dafür komponierte Live-Musik und Videoprojektionen untermalen die heitere Inszenierung. Die spannenden Unternehmungen, ausgefuchsten Streiche und liebenswerten Charakterzüge des Tom Sawyer (Tobias Krüger) und Huckleberry Finn (David Berger) haben auch in Bern vor den jüngsten Premierengästen wieder einmal ihre Zeitlosigkeit unter Beweis gestellt.&nbsp;
Bild fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Tom_Saywer_Bern/DieAbenteur_desTomSawyer_c_Annette_Boutellier_quadr.jpg
Bildunterschrift © Annette Boutellier
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Tom_Saywer_Bern/DieAbenteur_desTomSawyer_01_c_Annette_Boutellier.jpg,fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Tom_Saywer_Bern/TomSawyer_03_c_Annette_Boutellier.jpg,fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Tom_Saywer_Bern/TomSawyer_06_c_Annette_Boutellier.jpg
Fotos Copyright © Annette Boutellier
Kritiken - Texte „Ungehobelt und urkomisch. […] Es bleibt: ein wunderbarer Bubentraum, ganz ohne Politur.“ (Maximilian Pahl, Der Bund, 10.12.2016) „DIE ABSENTEUER DES TOM SAWYER spielt authentisch mit der kindlichen Neugier, die auch vor Popeln und Tierkadavern nicht haltmacht, und mit der Abenteuerlust, die Kartonschachteln in Burgen und Nachbars Garten in entlegene Länder verwandelt.“ (Stefanie Christ, Berner Zeitung, 10.12.2016) „Freundschaft, erste Liebe und Lausbubenstreiche. Mit diesen zeitlosen Themen fesselt die Geschichte aus dem Jahr 1876 auch die Kinder von heute.“ (Babina Cathomen, Aktuell)
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen


---- TITLE ----
Relation zum Titel Die Abenteuer des Tom Sawyer
URL part die-abenteuer-des-tom-sawyer
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Kinderstück
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 3
Ergaenzung nach dem gleichnamigen Roman von Mark Twain
Anmerkungen UA Kinder- und Jugendtheater der Württembergischen Landesbühne Esslingen, März 2005
Einleitung Tom Sawyer – wer denkt da nicht gleich an das große Abenteuer und an den herzensguten Jungen, der es faustdick hinter den Ohren hat! Tante Polly jedenfalls hat ihre liebe Mühe mit dem unternehmungslustigen Bengel...
Haupttext So schafft er es immer wieder ihre Speisekammer um Leckereien zu erleichtern, seinen Freunden seine Arbeit so aufzuhalsen, dass sie auch noch dafür bezahlen, die Schule zu schwänzen, oder den allgemein gemiedenen Huckleberry Finn zu seinem besten Freund zu erklären. Doch das richtige Abenteuer beginnt erst, als eines Nachts auf dem Friedhof ein Mord passiert, und nur Tom und sein Freund Huck gesehen haben, wer der wahre Mörder ist….<br /><br />In Mark Twains „Abenteuer des Tom Sawyer“ spiegelt sich der Moral- und Erziehungskodex einer kleinstädtischen Gesellschaft in ironischer Brechung. Kleinbürgerliche Heuchelei und selbstgerechte Zuversicht wird erst durch Tom Sawyers Handeln sichtbar. So ist das Buch ein Glücksfall im Leseparadies von 1876 bis heute. <br /><br />Marco Süß, der Leiter des Kinder- und Jugendtheaters der WLB in Esslingen, hat eine erfrischend unverzopfte, zeitgemäße Theaterfassung für fünf Schauspieler geschrieben, die bereits mit großem Erfolg seit der vergangenen Spielzeit an der Landesbühne gespielt wird.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Sueß_DieAbenteuerdesTomSawyer_Auszug.pdf
Alphabetischer Titel Abenteuer des Tom Sawyer, Die
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Suess_DieAbenteuerDesTomSawyer_Leseprobe.pdf


---- AUTHOR ----
Nachname Twain
Vorname Mark
Pseudonym
URL part mark-twain
Biografie
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen


---- AUTHOR ----
Nachname Süß
Vorname Marco
Pseudonym
URL part marco-suess
Biografie Geboren 1972 in Zschopau, Erzgebirge. Regieassistent am Theater Junge Generation Dresden. Lehr- und Wanderjahr als Schauspieler zum Théâtre de Nihilo Nihil Montreuil/Paris und Teilnahme an Workshops in Paris, Athen, St. Petersburg und Tel Aviv. Regieassistent am Theater Junge Generation Dresden. Magisterabschluss an der Theaterhochschule &quot;Hans Otto&quot; Leipzig und später an der Universität Leipzig.<br />Mitbegründer der Off-Gruppe &quot;theater struktur fokal&quot; in Leipzig, Maskentheater, Performance, Straßentheater, Erzähltheater und Kindertheater. Ab 2000 freischaffender Kindertheater-Regisseur. Seit der Spielzeit 2004/05 ist Marco Süß als Leiter der Kinder- und Jugendtheatersparte der WLB in Esslingen engagiert. Er ist verheiratet und hat ein Kind.
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen