Zum Hauptinhalt springen

Der Beutelschneider


Molière

Leonhard M. Seidl

Bayerische Fassung nach der Komödie TARTUFFE


4 D | 6 H

Dadü ist ein bigotter, mit allen Wassern gewaschener Halunke. Er schleicht sich mit allerlei Schmeicheleien in das Haus eines reichen Kaufmannes ein. Dort bringt er mit viel Menschenkenntnis und halblegalen Tricks dessen Haus und Vermögen an sich. Er versucht, die charmante Ehefrau zu verführen. Der Kaufmann soll wegen einer fadenscheinigen Staatsaffäre hinter Gittern. In letzter Minute wendet sich alles zum Guten, denn der Bruder des Gefoppten überführt Dadü verschiedener Verbrechen.

Die von Molière im Jahre 1664 verfasste Komödie hat Leonhard Michael Seidl nach München verlegt und in die bayerische Sprache übersetzt.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Der Beutelschneider
URL part der-beutelschneider
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung Bayerische Fassung nach der Komödie TARTUFFE
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 4
Herren 6
Ergaenzung
Anmerkungen
Einleitung <p>Dadü ist ein bigotter, mit allen Wassern gewaschener Halunke. Er schleicht sich mit allerlei Schmeicheleien in das Haus eines reichen Kaufmannes ein. Dort bringt er mit viel Menschenkenntnis und halblegalen Tricks dessen Haus und Vermögen an sich. Er versucht, die charmante Ehefrau zu verführen. Der Kaufmann soll wegen einer fadenscheinigen Staatsaffäre hinter Gittern. In letzter Minute wendet sich alles zum Guten, denn der Bruder des Gefoppten überführt Dadü verschiedener Verbrechen.<br /> <br /> Die von Molière im Jahre 1664 verfasste Komödie hat Leonhard Michael Seidl nach München verlegt und in die bayerische Sprache übersetzt.</p>
Haupttext
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Seidl_Der_Beutelschneider_Spaeth_Druck120808.pdf
Alphabetischer Titel Beutelschneider, Der
Mailorder 0
PDF Leseprobe Seidl_DerBeutelschneider_Leseprobe.pdf